Kontakt Info

Phone: +49 211 924 188 57

Fax: +49 211 - 930 738 47

Web: http://www.ahs-institut.de

Home: Institut für Schulentwicklung – Unterrichtsentwicklung – Schulmanagement 2017-05-27T17:37:45+00:00


AUFGABENMANAGEMENT · ZEITMANAGEMENT – © 2017 AHS-Institut Düsseldorf


Wichtige Gedanken sofort festhalten – aber nur in einem verlässlichen System

PROBLEM

Was haben diese Dinge gemeinsam?

  • Zuhören in einer Konferenz
  • Korrigieren von Klassenarbeiten
  • Lesen eines Internetartikels
  • Ausräumen einer Spülmaschine
  • Autofahren
  • Dösen

Bei diesen Tätigkeiten können uns urplötzlich Ideen kommen. So wie auch bei vielen anderen Gelegenheiten. Oft aber sind Einfälle nach wenigen Sekunden wieder verschwunden. Im besten Fall kommen diese Gedankeninhalte nach kurzer Zeit wieder zurück: wir erinnern uns erneut an sie.

Manchmal bemühen wir uns intensiv, einen Gedanken zurückzugewinnen, er bleibt aber verschwunden, so sehr wir uns auch bemühen.

Oft ist es auch so, dass er vergessen wird oder zu anderen, oft unpassenden Gelegenheiten erneut auftaucht.

Wir wollten gerade einen Termin beim Orthopäden ausmachen, doch da klingelt das Telefon und die Klassenpflegschaftsvorsitzende ruft an und erkundigt sich nach dem Stand der Klassenfahrt. Nach dem Telefonat ist der Gedanke verschwunden.

Abends sitzen wir mit Freunden in einem Restaurant. Der Rücken schmerzt. Da ist der Gedanke wieder. Wir wollten doch beim Orthopäden anrufen. Aber jetzt ist natürlich der Zeitpunkt für einen Anruf beim Arzt nicht möglich.

Nach den Erkenntnissen der Kognitionspsychologie, speziell der Gedächtnispsychologie, behalten wir für einen Zeitraum von 10 bis 20 Sekunden vier bis maximal sieben Inhalte im Kurzzeitgedächtnis .1 Das ist nicht viel. Das Kurzzeitgedächtnis ist also offensichtlich nicht als längerfristiger Speicher vorgesehen, den wir beliebig abrufen können.

Auch geht unser Gehirn beim Produzieren von Gedanken nicht systematisch vor, benutzt offensichtlich keine Struktur. Es ist wie ein Wasserfall, der laufend Neues produziert, Wichtiges und Unwichtiges, Altes und Neues, Angenehmes und Unangenehmes.

Einer wichtigen Aufgabe, etwa dem Entwurf eines Mentorenberichts, der dringend zu erledigen ist, folgt sofort ein Einfall für unseren nächsten Urlaub oder ein Gedanke an einen Schmetterling. Da ist die Aufgabe oft schon wieder vergessen. Sie kommt aber – häufig zu einem ungünstigen Zeitpunkt – wieder zurück. Das erzeugt in uns eine unbestimmte Unruhe, etwas noch nicht erledigt zu haben. Sind es viele Aufgaben, die uns bedrängen, zieht dies Stress nach sich, was erwiesenermaßen ungesund ist.

Es ist also sinnvoll, sich mit diesem Sachverhalt für das eigene Leben einmal Zeit zu nehmen. Wir müssen uns mit diesem Mechanismus in Ruhe beschäftigen, weil uns andernfalls oft wichtige Dinge unseres beruflichen und privaten Lebens verlorengehen und – zusätzlich zu der Unruhe unserer Umwelt – somit weitere unnötige Belastungen hinzukommen.

LÖSUNGSVORSCHLAG

(mehr …)


Weitere AHS-Fachbeiträge



AHS-Fortbildungen 2017


Weitere Angebote des
AHS-Instituts Düsseldorf 

Unsere Seminare finden in der Regel in Düsseldorf statt. Sie werden von ausgebildeten Dozentinnen und Dozenten mit langjähriger Leitungs- bzw. Felderfahrung durchgeführt. Wir bieten aber auch zu allen Schwerpunkten schulinterne Fortbildungen an.
Unverbindliche Information und Beratung unter Tel: 0211-924 188 57 oder mail@ahs-institut.de

Anmeldungen zu Fortbildungen per Brief, Fax, Mail oder direkt hier online.

Feedback unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer

„Sachkundige Referentin, gute Organisation“

  • Ich fand den Aufbau der Fortbildung methodisch sinnvoll, weil ich so gut in die Thematik kommen konnte und verschiedene Bereiche kennengelernt habe.
  • Machen Sie weiter so, Ihre Persönlichkeit überzeugt! Danke!
  • Kompetent und freundlich
  • Gut vorbereitet, aufgeschlossen
  • Sehr sympathische, offene, flexible Leitung, Orientierung an den Teilnehmerinteressen. Ich habe Lust, an dem Thema weiterzuarbeiten.
  • Sie waren sehr gut und umfassend auf die Veranstaltung und die Gruppe vorbereitet. Das empfand ich als wohltuend. Toll finde ich die Qualität/Auswahl/Menge des Materials, das Sie uns zur Verfügung gestellt haben.
  • Sehr freundlich, sehr kompetent, sehr flexibel und sehr deutlich in Ihren Aussagen!
  • Danke für den freundlichen, offenen und informativen Input!

 – Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung Werteerziehung in der Schule 22.04.2015 Düsseldorf

“Strukturierung, Gespräche, die sehr hilfreichen Tipps ermöglichen ein stets erfolgreiches Arbeiten.“

Die Fortbildung „Professionelles Fachkonferenz-Management Modul I“ bietet ein weites Spektrum an Handreichungen zur Vorbereitung – wie die Einladung oder Einberufung einer Fachkonferenz –, zur inhaltlichen Strukturierung, aber auch möglicher Sitzungsverläufe mit den notwendigen Leitungskompetenzen einer Fachkonferenz. Diese alltagsnahen und leicht umsetzbaren Praxishilfen, die auch in den rechtlichen Rahmen gebettet werden, erleichtern grundsätzlich die Fachkonferenzarbeit und geben zugleich Sicherheit bei der Umsetzung der notwendigen Kompetenzen. Die Strukturierung, die Gespräche sowie die sehr hilfreichen Tipps auch in Form von umfangreichen Materialien der Fortbildung ermöglichen ein stets erfolgreiches Arbeiten und eine professionelle Grundlage für die weitere Fachkonferenzarbeit.

Vielen Dank dafür!

 – Fiona Winkelmann“ (Lehrerin, Professionelles FK-Management I)

“Tipps und Ideen zur Tagesordnung waren eine große Hilfe.“

Ich wollte mich noch einmal für die gute Fortbildung bedanken. Ich habe mittlerweile meine erste Konferenz geleitet und die Resonanz war gut, was mitunter auf die Vorbereitung zurückgeführt wurde. Ihre Tipps und Ideen allein zur Erstellung der Tagesordnung waren dabei eine große Hilfe.

Vielen Dank dafür!

 – Miriam Tepaße“ (Brackweder Gymnasium, Bielefeld)

„Geübte Dozentin mit künstlerischem Gespür und technischem Sachverständnis“

Frau Ackers verfügt über eine Zusammenstellung von Fachkompetenzen, die sonst kaum jemand hat:
Als Medienprofi hat sie sowohl künstlerisches Gespür als auch technisches Sachverständnis. Zugleich ist sie eine geübte Dozentin, die Theorie und Praxis sinnvoll in der Fortbildung kombinierte.

 – Andrea Stuhrmann“ (Bertha-von-Suttner-Gesamtschule, Dormagen)

„Konkrete Handlungsalternativen“

Ich habe konkrete Handlungsalternativen zur team-orientierten Fachkonferenzleitung mitgenommen und kann so die FK-Arbeit breiter und effektiver anlegen.

 – Daniel Rahn“ (Gymnasium Schwertstraße, Solingen)

„Sehr effektiv“

Interessante, informative sowie kurzweilige Veranstaltung. Sehr effektiv.

 – Nadja Haupt (Sekundarschule Jülich)

„Fortbildung hat meinen Erwartungen entsprochen“

Sehr gute Organisation, kurzweilig, hilfreiche Methoden und Anregungen.

Die Fortbildung hat meinen Erwartungen entsprochen und war sehr hilfreich.

 – Mareike Stausberg (Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule, Wuppertal)

„Sachkundige Referentin, gute Organisation“

  • Ich fand den kleine Kreis sehr angenehm! Und vielen Dank für das umfangreiche Material!
  • Interessantes Thema, sachkundige Referentin, gute Organisation.
  • Vielen Dank für die großartige Materialsammlung und Ihr Eingehen auf individuelle Bedürfnisse aus der Gruppe.

 – Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung Werteerziehung in der Schule 9.11.2016 Düsseldorf

„Aufbauseminar Professionelle Fachkonferenzleitung 23.11.2016“

  • Gut gefallen, da viel Wichtiges und für die Arbeit Fruchtbares dabei war. Vielen Dank!
  • Entspannter Tag. Habe interessantes Input erhalten.
  • Angenehme Atmosphäre, Zugewinn für eigene FK-Leitung und Moderation.
  • Nach der Fortbildung ist die Rolle als FK-Vorsitzender klarer und. … leichter!
  • Strukturierte und informative Fortbildung.
  • Ich fand es sehr informativ und nehme viele praktische Umsetzungsmöglicheiten mit in die alltägliche Arbeit.
  • Ich habe Vieles gelernt, was ich an unterschiedlichen Stellen (nicht nur in der FK) anwenden werde! Danke.
  • Produktive und effektive Veranstaltung.
  • Gute und konkrete Anregungen der FK-Orga, z. B. Jahresübersicht, Beschlussformulierung. Danke!
  • Praktische Methoden zur Strukturierung von Fachkonferenzen, die direkt ausprobiert werden konnten. Das war sehr hilfreich!
  • Gute, umsetzbare Ideen für die kommenden FK! FK-Leiter muss eine Funktionsstelle sein (zumnidest D, M, E).

 – Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung Aufbauseminar Fachkonferenzleitung 23.11.2016 Düsseldorf

„Viele interessante Aspekte“

Es wurden viele interessante Aspekt der FK-Leitung angesprochen (vor allem die rechtlichen Aspekte). Vielen Dank.

 -Nadja Kolvenbach (Sekundarschule Monheim)

„Sehr interessant und hilfreich“

Es war eine sehr interessante und hilfreiche Fortbildung, die mir für meine Arbeit als Fachkonferenzvorsitzender wichtige Erkenntnisse gebracht hat.

 -Uwe Muszarsky (Sekundarschule Monheim)

„Art der Moderation/Leitung sehr angenehm“

Ich fahre mit einem positiven Gefühl nach Hause. Die rechtlichen Grundlagen (vor allem das Quiz) waren sehr hilfreich. Außerdem fand ich Ihre Art der Moderation/Leitung sehr angenehm. Vielen Dank.

 -Nadine Jentges (Sekundarschule Monheim)

„Arbeit kann nun strukturierter angegangen werden“

Ich weiß nun, wo Möglichkeiten, aber auch Grenzen in der FK-Leitung sind. Die Arbeit kann nun strukturierter angegangen werden für unsere FK.

 -Barbara Wilhelm (Sekundarschule Monheim)

„Konkretere Vorstellung“

Ich habe nun eine konkretere Vorstellung von der Arbeit als Fachkonferenzvorsitzende. Vielen Dank!

 -Claudia Bagnetti (Sekundarschule Monheim)

„Schulinterne Lehrerfortbildung

  • Rechtliche Grundlagen waren gut erläutert, Methoden der Gesprächsführung hilfreich.
  • Ich fühle mich fit für die nächste Fachkonferenz!
  • Ich freue mich auf die nächste FK, da ich mich nun bedeutend sicherer fühle.
  • Mit guten Gedanken und Tatendrang, die hilfreichen Tipps in der nächsten Fachkonferenz umzusetzen.
  • Ich freue mich, dass gut strukturiert die Inhalte der FK und FK-Leitung vermittelt wurden.
  • Ich möchte auf jeden Fall die Vorschläge zur Themenbesprechung ausprobieren. Gut strukturierte Fortbildung , durch die Halbtagsveranstaltung leider nicht alle Themen geschafft.
  • Ich habe wertvolle Tipps bekommen.
  • Ich gehe mit vielen guten Vorsätzen nach Hause: Ansprüche, die ich an mich stelle, um Sachen noch besser zu machen.
  • Sie haben mir eine große Last mit dieser Veranstaltung genommen. DANKE.

 – Fachkonferenzvorsitzende der Sekundarschule Monheim 12.12.2016 

AHS-Institut Düsseldorf

unabhängig – kompetent – praxisnah!